Reisebasics

Unser Urlaub wird dieses Jahr etwas eher im Jahr beginnen, -also bald-  und in Richtung Norden gehen. Ich denke mal, für all meine schönen Sommerkleider wird es zu kalt werden. Beim überlegen welche Kurzarmshirts reisetauglich wären, blieben nicht mehr viele übrig.
Stoff hatte ich noch da, fehlte nur noch die Schnittauswahl.
Die Idee vom grünen Shirt habe ich mir bei Sandra (Rehgeschwister) abgeschaut . Das verknotete Shirt fand ich klasse. Ich habe mir die Schnittzeichnung angesehen und befand, dass ich ein vorhandenes Basicschnittmuster selber verändern kann.


Es ist recht simpel, das Vorderteil in der Mitte der Schulter teilen und nicht bis zum Saum zunähen. Nahtzugabe nicht vergessen ! Mein dickerer Jersey rollte sich ganz entspannt ein, ich ließ ihm seinen Willen und versäuberte die Kanten nicht. Ein schnelles Basicshirt mit dem gewissen Extra.


Das zweite Shirt ist Faded Stripes aus der Ottobre 2/2015. Kopiert schon im letzten Jahr , aber damals war ich zu sehr mit Kleider nähen beschäftigt...
Ein unkomplizierter, zu Recht oft genähter Schnitt. Das Shirt trägt sich sehr angenehm.


Viel Vergnügen am heutigen Mittwoch bei Nadine und all den anderen nähbegeisterten Frauen.
es grüßt euch
 Silke






Kommentare

  1. Das ist eine gute Idee den knotenschnitt einfach selber zu machen
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Das Knotenshirt gefällt mir sehr, gute Idee, es selbst zu konstruieren! Und Faded Stripes mag ich ja auch gern ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Den Knoten finde ich auch gut :) Muss ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Den Knoten finde ich auch gut :) Muss ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Jep, stimmt - wenn man sich die Zeichnung anschaut, eigentlich ganz einfach. Klasse geworden!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee!!! Es gefällt mir immer sehr gut, wenn eigene Ideen umgesetzt werden und das Ergebnis so überzeugend ist. Darf man das dann mal nachmachen? Liebe Grüße Lisa Kohl

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen