Die Untendrunter-Jeanshose


Diese UntendrunterJeans fällt in die Kategorie Alltagsbekleidung oder Brot und Butter oder einfach, ich bin dann mal  außer Haus...
Ich mag längere Oberteile und engere Hosen. Allerdings stört mich bei meinen anderen Hosen oft, daß der vordere Reißverschluß oder der Gürtel  sehr auftragen, gerade bei engeren Oberteilen.


Der Schnitt von dieser Hose mit seitlichen Reißverschluß ist ein fünf Jahre alter kostenloser Burda Download. Damals hatte ich die die Hose schon einmal genäht, allerdings mit einigen Formfehlern.
Neuer Versuch aus einem tollem schwarzen stretchigen Jeansstoff vom Stoffmarkt...an dem Coupon Jeansstand komme ich nie vorbei, ohne etwas zu kaufen.



               

   Der Bund der  Hose ist relativ hoch und ich habe im inneren Beleg noch einen breiten Gummi eingenäht. So sitzt der Bund wirklich richtig am Körper und nichts steht ab, ein kleiner Haken sichert das ganze oberhalb des Reißverschlußes nochmals ab.
Die hinteren Hosenbeine haben eine Teilungsnaht. Taschen waren nicht vorgesehen, daß ist für mich aber ein Muß ! 

Ich bin sehr zufrieden mit dieser Hose - nicht zu knalleng, aber auch nicht bollerig . Auf jeden Fall ist sie saubequem ... auch im sitzen, was bei Hosen mit hohem Bund nicht immer der Fall ist, da kneift dann doch manchmal irgendwo etwas.



                                            

Heute am Me made Mittwoch zeigt Katja, daß auch Hochschwangerer einen Blazer tragen können. Vielen Dank dafür !
Die ersten Frühlingsboten im Garten machen Lust auf sommerliche Stoffe und luftige Kleider.
Herzliche Grüße


Kommentare

  1. Das freut mich, dass du dir so eine praktische Hosen nähen konntest und so begeistert bist! Ich wünsche dir viel Spaß damit! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen