Staudenbeet im Frühling

 
Unser Staudenbeet ist in schönster Frühlingsblüte. Zur Erinnerung, so sah das Beet nach der Runderneuerung aus. Die vielen Zwiebeln der Frühjahrsblüher, welche ich wahllos eingegraben hatte machen den Anschein, als hätten sie sich verdoppelt. Soviel Grün um dieses Jahreszeit gab es noch nie auf diesem Beet.





Und nun sind zwischen dem frischen Grün all diese kräftigen und leuchtenden Farben wieder da ...


Die Schachbrettblume ist einer meiner Lieblingspflanzen des Frühlings. Von weitem eher unscheinbar, fasziniert sie mit ihrem ungewöhnlichen Muster beim genaueren hinschauen. Dieses kleinkarierter Design der Blüten ist schon sehr eigenwillig.




Die  Einliegerwohnung im blühenden Prunus  hat schon neue Mieter bekommen...man ist am einrichten :)
Und die Gartenelfe sieht den Rosen beim austreiben zu. Vor vielen Jahren ist dieser Kopf in einem Töpferkurs entstanden.

Die blauen Blüten des kaukasischen Vergißmeinnicht strahlen im Moment durch den Garten. Sie sind ausdauernd und sehr anspruchslos. Später, nach der Blüte bedecken sie den Boden unter den Sträuchern sehr zuverlässig.



Mit den gut angewachsenen Stauden und der tollen Frühjahrsblüte, bin ich mit dem Neustart des Beetes mehr als glücklich....so habe ich mir es vorgestellt.  
Ein buntes Durcheinander, welches von den ersten gelben Winterlingen, den folgenden Krokussen, Narzissen, Blausternen später Tulpen und Hyazinten ein ständiges Staunen bei mir hervorrufen.
Ihr seid herzlich eingeladen, vielleicht Ende Mai wieder vorbeizuschauen und die Farben des Frühsommers im Staudenbeet zu entdecken.

gezeigt auch im wilden Garten 
von Jahreszeitenbriefe und  es ist ein Grund zum freuen






Kommentare

  1. Oh, welche Überraschung am frühen Morgen. So ein feines buntes Frühlingsbeet... Das motiviert, ich plane auch gerade "Runderneuerung" in einigen Bereichen. Herzlich willkommen in meiner Gartensammlung! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen